Handballer aus Leidenschaft

Kreisläufer Jakub Stryc wechselt aus der zweiten Liga zum TV Neuhausen

Handball-Drittligist TV Neuhausen meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Runde. Vom Zweitliga-Tabellenelften Dessau-Rosslauer HV wechselt Kreisläufer Jakub Stryc ins Ermstal. Der 22 Jahre alte  Tscheche ist ein Handballer mit Leib und Seele. „Ich habe als kleines Kind mit dem Handball angefangen“, betont Jakub Stryc, der beim TV Neuhausen nicht nur als Spieler, sondern auch im Jugendbereich tätig sein soll – er ist Inhaber der Trainer-B-Lizenz. Bei einem Sponsor wird Jakub Stryc zudem einen Job annehmen und sich beruflich weiterbilden. Der Neuhausener Neuzugang hatte in den vergangenen Monaten eigentlich überlegt, bezüglich Handball kürzer zu treten. „Dann kam das Angebot aus Neuhausen und ich habe die Pläne schnell wieder verworfen“, sagt Stryc. Ein wesentlicher Grund zur Fortsetzung seiner Karriere sei das TVN-Angebot gewesen. „Handball ist für mich Spaß und Leidenschaft“, betont der künftige TVN-Kreisläufer, „ich bin mir sicher, dass ich dies in Neuhausen erlebe und komme deshalb gerne.“ TVN-Geschäftsleiter Nico Held freut sich über die Zusage des Zweitligaakteurs: „Es ist schön, dass er sich für unser Projekt entschieden hat. Jakub ist ein Talent mit großem Entwicklungspotenzial. Wir freuen uns, dass er den Weg zu uns nach Neuhausen findet.“ In der aktuellen Zweitligasaison kam Jakub Stryc bislang auf 27 Einsätze.