Cornelius Maas kehrt zum TV Neuhausen zurück

Der aktuelle Oberliga-Torjäger unterschreibt im Ermstal für zwei Jahre


Die Planungen für die kommenden Saison laufen auf vollen Touren und Handball-Drittligist TV Neuhausen meldet den nächsten Neuzugang für die Saison 2018/2019: Cornelius Maas kehrt zurück zum TVN. Der gebürtige Augsburger, Junioren-Weltmeister 2011, hat nicht nur wegen des WM-Titels eine besondere sportliche Vita. In den Jahren 2007 bis 2009 spielte Maas für das Handball-Leistungszentrum Großwallstadt, wurde  2009 mit der A-Jugend des HBLZ Großwallstadt deutscher Vizemeister. Mit der SG Leutershausen feierte Maas den Aufstieg in die Regionalliga. Stationen beim Zweitligisten Tuspo Obernburg und beim damaligen Erstligisten TV Großwallstadt folgten. Von 2013 bis 2016 spielte Cornelius Maas bereits für den TV Neuhausen. Nun kehrt er vom Oberligisten SG H2Ku Herrenberg ins Ermstal zurück.  „Corneluis lebt auf dem Spielfeld Werte wie Kampfgeist und Emotionalität“, sagt TVN-Geschäftsleiter Nico Held, „ich bin mir  deshalb sicher, dass er mit seiner Einstellung und seinem Ehrgeiz in der kommenden Saison ein Leistungsträger wird und unserer jungen Mannschaft weiterhelfen kann.“ In der aktuellen Torschützenliste der baden-württembergischen Oberliga ist Cornelius Maas mit 135 Treffern auf Platz neun der besten Torjäger platziert und dabei sogar (er schießt keine Siebenmeter) derzeit gar der beste Oberliga-Feldtorschütze. Die vakante Königsposition im Rückraum links wird somit zur kommenden Runde gut besetzt. „Ich will dem TV Neuhausen beim Neuaufbau helfen und meinen Teil dazu beitragen, dass der TVN wieder erfolgreich wird“, betont Cornelius Maas. Sein Vertrag läuft zwei Jahre, gilt sowohl für die dritte Liga wie Oberliga.