Archiv: TV 1893 Neuhausen - Wilhelmshavener HV (SÜDWEST PRESSE)

Prekäre Lage verschärft sich

Schwache Phasen unmittelbar vor und nach der Pause sowie im Speziellen ein 0:5-Lauf ab der 35. Minute vom 17:19 zum 17:24 machten alle Neuhäuser Bemühungen zunichte. Vor 696 Zuschauern in der Hofbühlhalle siegte der Wilhelmshavener HV verdientermaßen, weil die ersatzgeschwächte Truppe von Trainer Christian Köhrmann cleverer auftrat, weniger Fehler machte und ihre Chancen entschlossener verwertete. Der zehnfache Torschütze Lukas Mertens stach beim WHV heraus. Demgegenüber stand beim TVN eine mäßige Torhüterausbeute, eine Vielzahl von unnötigen Ballverlusten und mangelhafte Chancenverwertung. Verletzungs-Rückkehrer Srdjan Predragovic (6) sowie Christian Wahl und Ferdinand Michalik (beide 5) waren Neuhausens erfolgreichste Werfer.

Bereits am Samstag, 11. Februar (20 Uhr, Hofbühlhalle) wird es bitterernst für den TVN, eine Art Endspiel steht an: Im Heimspiel gegen das drei Punkte schlechter dastehende Schlusslicht Empor Rostock darf sich der Tabellenvorletzte keine neuerliche Pleite leisten.

----------------------------------------------------

Alexander Mareis